Alternative zu MacVim? VimR als Neovim GUI für MacOS

cover.jpg

Vor kurzem habe ich einige Beiträge zum Thema Neovim auf meinem Blog veröffentlicht. Wenn Du bisher Vim verwendet hast, kennst Du bestimmt auch MacVim. Die GUI-Variante von Vim.

Da MacVim auf Vim basiert, müsste man dafür zwei Configs pflegen oder versuchen eine gemeinsame Neovim-Config zu bauen. Für mich persönlich ist MacVim auch keine wirklich schöne Mac-Anwendung und fühlt sich immer etwas “angestaubt” an.

Weiterlesen →

Macbook Touch Bar endlich sinnvoll nutzen mit MTMR

cover.jpg

Mein Problem mit der Touch Bar

Du hast ein MacBook mit eingebauter Touch Bar und ärgerst Dich auch oft darüber, dass Du Sie oft gar nicht richtig verwenden kannst und oft versehentlich auch Funktionen auslöst? Willkommen im Club.

Man könnte sagen, dass ich eine Hassliebe zur Touch Bar aufgebaut habe. Auf der einen Seite finde ich die grundsätzliche Idee super, auf der anderen Seite verfluche ich das Teil mehrfach täglich. Vor allem, da es mit immer wieder passiert ist, dass ich beim Schreiben versehentlich Siri gestartet oder den Ton ausgemacht habe.

Weiterlesen →

neovim Teil 5 - Alle weiteren Funktionen der init.vim

cover.jpg

Es gibt noch so viel mehr in unserer init.vim

Im dritten Teil der Serie haben wir zusammen meine Beispiel-Config in die init.vim eingespielt und aktiviert. Der gesamte Beitrag bezieht sich somit auf diese Konfiguration aus dem letzten Beitrag.

Der letztee Beitrag ging vor allem auf die Plugins ein.

Heute gehen wir auf alle restlichen Konfigurationen und Funktionen ein, die wir uns durch die Plugins noch nicht genauer angesehen haben.

Weiterlesen →

neovim Teil 4 - Alle Plugins meiner Beispiel-Config erklärt

cover.jpg

Plugin-Manager und alle Plugins

Im dritten Teil der Serie haben wir zusammen meine Beispiel-Config in die init.vim eingespielt und aktiviert. Der gesamte Beitrag bezieht sich somit auf diese Konfiguration aus dem letzten Beitrag.

Heute gehen wir auf den Plugin-Manager und alle von mir in der Beispiel-Config verwendeten Plugins ein.

Ich habe versucht alles innerhalb der Config verständlich zu erklären. Wir gehen aber jetzt auf alles ein, damit Du die Einstellungen verstehst und für Dich anpassen kannst.

Weiterlesen →

neovim Teil 3 - Plugin Manager, umfangreiche Einstellungen und Erweiterungen

cover.jpg

Voraussetzungen

Nachdem wir neovim installiert und Du Dir evtl. die Bedienung des Editors angeschaut hast, kommen wir nun zur Erstellung der Config.

Meine NVIM-Config ist für die Version 0.4.x.

Sie sollte auch auch für Nightly, also der Beta mit Version 0.5.x, funktionieren. Ich persönlich würde einige Plugins bei Nightly austauschen, da durch Lua nun einige Dinge einfacher sind. Vor allem das Plugin CoC würde ich hier evtl. durch etwas “leichtere Kost” austauschen.

Weiterlesen →

neovim Teil 2 - Bedienung von Vim und nvim für Einsteiger

cover.jpg

Auffrischung und Anleitung für Neu- und Wiedereinsteiger

Im ersten Teil haben wir neovim installiert. Nun kann es sein, dass Du entweder vi, vim oder neovim noch gar nicht verwendet hast und es zum ersten mal diese Art von Editor richtig testen willst oder vielleicht ist die letzte Verwendung etwas her. Für Dich habe ich diesen Beitrag erstellt.

Vielleicht ist aber auch für den einen oder anderen noch was dabei.

Weiterlesen →

neovim Teil 1 - Grundinstallation von neovim unter macOS

cover.jpg

Was ist das Ergebnis dieser Artikelserie?

Du bekommst eine voll funktionsfähige Installation von neovim. Mit neovim hast Du einen Editor, den Du für alles verwenden kannst und der unglaublich viele Möglichkeiten bietet. Die Lernkurve ist zwar höher als bei anderen Editoren, dafür sparst Du danach viel Zeit.

Ich habe ein umfangreiche Config für Dich, die Dir einen großen Grundfunktionsumfang und viele Möglichkeiten bringt. Ich erkläre in dieser Serie das “Warum”, damit Du das Wissen hast, selbst Änderungen vorzunehmen und neovim für Deinen Bedarf anzupassen.

Weiterlesen →

ZSH Antigen Anleitung - Die zsh-Shell zur Arbeitsumgebung ausbauen

cover.png

Wenn Deine Shell zur Arbeitsumgebung wird

Grundlage für die Command Line bei allen Linux- und Unix-Umgebungen ist die Shell.

Viele tippen ab und zu mal einen Befehl ein, aber man kann auf der Command-Line so viel mehr machen. Ich persönlich denke, dass viele sich mehr damit auseinander setzen sollten-. Es ist oftmals mehr möglich als in einer GUI. Am Ende braucht man die Kombination aus beiden.

Im letzten Beitrag ging es um das macOS Terminal, zwei Alternativen dazu und wie Du sie optisch etwas schöner machen kannst.

Jetzt kümmern wir uns sozusagen um den Inhalt des Terminals. Ich gehe davon aus, dass Du mindestens macOS Catalina hast. Ab Catalina ist zsh als Standard-Shell eingerichtet. Davor war es die Bash.

Weiterlesen →

Pimp my Terminal - macOS Terminal, iTerm2 & Alacritty

cover.png

Wir machen uns die Terminal Emulation schöner

Mit MacOS X kam das Terminal. Eine Tool, um auf die Command Line zuzugreifen. Früher mit der Bash-Shell, ab macOS Catalina mit ZSH.

Ich gehe davon aus, dass Du bereits unter Unix, Linux oder Mac mit der Kommandozeile gearbeitet hast.

Somit kennst Du auch die wichtigsten Befehle, wie cd, ls und co. Vielleicht hast Du auch schon mal dem Editor vi bzw. vim gearbeitet.

Weiterlesen →

Homebrew - Der App Store für macOS Open Source

cover.png

Warum Du einen Paketmanager unter macOS brauchst

Als Mac-User kennst Du den App Store. Der App Store ist der hauseigene Paketmanager von Apple. Grundsätzlich, lassen wir mal firmenpolitische Dinge außen vor, eine gute Sache.

Aber wie sieht es für freie Software auf dem Mac oder Applikationen, die nicht in den App Store können bzw. dürfen aus? Vor allem die viele kleine Tools für die Command Line einzeln zu installieren, kann frustrierend und aufwendig in der Verwaltung sein.

Weiterlesen →

Rectangle - Window Manager für macOS

cover.jpg

Apple hat mit macOS ein fantastisches Betriebssystem erschaffen. Aber es ist nicht perfekt. Die Verwaltung von Fenstern ist z.T. doch recht umständlich.

Bei Microsoft Windows gibt es die “Snap to”-Funktion. Damit können Fenster, wenn diese z.B. an den rechten Bildschirmrand bewegt werden auf die rechte Hälfte des Bildschirms ausgerichtet werden.

Rectangle ist ein Window Manager für den Mac. Damit werden diese Unzulänglichkeiten beseitigt. Es ist Open Source und Du findest auf Github viele nützliche Informationen zu dem Tool.

Weiterlesen →

Screenshots am Mac als Jpeg speichern

screenshots-mac-jpg.jpg

Für meinen Blog mache ich oft Screenshots. Diese werden bei macOS als PNG abgelegt. Wenn Dir das PNG zu viel Kapazität verbraucht, kannst Du die Screenshots auch auf Jpeg umstellen.

Dazu öffnest Du die App Terminal und gibst unteren Befehl ein:

Weiterlesen →

Spanischer Reis mit Rindertatar

spanischer-reis-mit-rindertatar.jpg

Der spanische Reis ist eine gute Variante von einem typischen Fitnessrezept mit Fleisch, Reis und Gemüse und bringt etwas Abwechslung rein. Durch die Tomaten ist es sehr sättigend und dadurch für jeden eine gute Wahl, der ein schlechtes Sättigungsgefühl hat.

Grundrezept für spanischen Reis
Grundrezept für spanischen Reis

Zutaten für Grundrezept spanischen Reis (2 Portionen)

  • 15 ml Olivenöl
  • 200 gr Reis (Basmati)
  • Eine mittlere Zwiebel, fein gehackt
  • 1/2 grüne Paprika, fein gewürfelt
  • 1 Dose (400 gr) stückige Tomaten
  • ca 400 ml Wasser
  • Chilipulver nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer
Weiterlesen →

Rezept für Overnight Oats

rezept-fuer-overnight-oats.jpg

Dieses Rezept ist meine Interpretation von Overnight Oats. Es gibt unzählige Möglichkeiten Haferflocken zuzubereiten. Wie der Name sagt, machst Du sie am Abend zuvor und somit musst Du in der Früh nur noch in den Kühlschrank langen und los geht es.

Zutaten für die Overnight Oats

  • 100 gr kernige Haferflocken
  • 50 gr Whey Protein
  • 150 ml Milch 1,5%
  • 80 bis 100 ml Wasser
  • 100 bis 120 gr gefrorene Heidelbeeren oder Himbeeren
  • 1/2 TL Ceylon Zimt
Weiterlesen →

Deadlift Gospel von Thor im Test

deadlift-gospel-thor-test.jpg

Der Beitrag ist ein Überblick über das Trainingsprogramm „The Deadlift Gospel“ von Hafþór Júlíus Björnsson (Thor) und seinem Coach Sebastian Oreb (The Australian Strength Coach).

Du erfährst hier etwas über die Struktur und Inhalt, für welchen Zweck dieser Trainingsplan gedacht ist und natürlich meine persönliche Meinung. Dabei möchte ich natürlich die Arbeit anderer respektieren und versuche nicht zu viel aus dem Programm zu zeigen. Am Ende wirst Du es selbst kaufen müssen, wenn Du es sinnvoll nutzen willst.

Weiterlesen →

File Datum von Bildern auf Aufnahmedatum ändern

file-datum-von-bildern-auf-aufnahmedatum-aendern.jpg

Vielleicht kennst Du das Problem bei Bildern, dass durch umkopieren oder Migration auf einen neuen Rechner sich das Datum des Files ändert. Somit stimmt die Reihenfolge der Bilder dann nicht mehr zum wirklichen Aufnahmedatum.

Manche Bildverwaltungstools verwenden das Datum der Aufnahme (EXIF) und manche das Dateidatum. Besonders hinderlich ist dies, wenn man die Bilder z.B. in OneDrive verwaltet, welche Bilder anhand des Dateidatums anzeigen.

Weiterlesen →

Mac Desktop und andere Ordner mit Onedrive syncen

mac-desktop-und-andere-ordner-mit-onedrive-syncen.jpg

Im Gegensatz zur Windows Version, ist in OneDrive für Mac derzeit (Stand Dezember 2020) noch keine Synchronisation der Ordner Desktop, Dokumente und Downloads vorgesehen. Da der Mac einen Unix-Unterbau hat, ist dies aber ohne größeren Aufwand dennoch möglich.

Mit ein paar Befehlen im MacOS Terminal kannst Du auch Ordner wie Deinen Desktop oder Dokumente mit OneDrive synchronisieren.

Ich gehe davon aus, dass Du alle drei Ordner umbiegen möchtest. Ansonsten einfach nur die Befehle für den jeweiligen Ordner verwenden. Nach der Umstellung werden alle Dateien, die auf dem Desktop oder entsprechend in den anderen Ordnern liegen mit OneDrive synchronisiert.

Weiterlesen →

Deinen Mac elegant sperren

deinen-mac-elegant-sperren.jpg

Ein einfacher aber immer noch sehr guter Tipp, um Deinen Mac sehr elegant zu sperren. Ideal in Umgebungen, wo Datenschutz sehr wichtig ist. Der Vorteil ist, dass es beim verlassen des Arbeitsplatzes sehr einfach ist den Mac zu sperren.

Mein MacBook ist so eingerichtet, dass ich mit der Maus in die linke obere Ecke fahren kann, um den Monitor zu deaktivieren. Der deaktivierte Monitor startet wiederum einen Countdown für die Passwortabfrage.

Somit ist der Mac je nach Einstellung kurz vor neugierigen Blicken gesperrt und im Bedarf nach wenigen Sekunden durch eine Kennworteingabe.

Weiterlesen →

Omega 3 - Mehr als nur ein Supplement

omega-mehr-als-nur-ein-supplement.jpg

Was ist Omega 3?

Omega 3 ist für viele nur ein Supplement. Es ist für den Körper eine wichtige Fettsäure. Genau genommen eine mehrfach ungesättigten Fettsäure und für uns lebensnotwendig. Dein Körper kann es nicht komplett selbst herstellen. Der ist auch der Grund, warum man von einer essenziellen Fettsäure spricht.

Es gibt verschiedene Omega-3-Fettsäuren, darunter:

  • Alpha-Linolensäure
  • Eicosapentaensäure (EPA)
  • Docosahexaensäure (DHA)
Weiterlesen →

Was bringen essentielle Aminosäuren

was-bringen-essentielle-aminosaeuren.jpg

Hintergründe zu Aminosäuren

Bevor wir damit beginnen, was essentiellen Aminosäuren bringen, solltest Du grundsätzlich etwas mehr über Aminosäuren versehen.

Jeder der sich mit dem Thema Kraftsport, Bodybuilding oder Sport im allgemeinen auseinandersetzt, wird irgendwann davon hören, wie wichtig Protein ist. Unser Körper und unsere Muskeln bestehen zu einem Großteil aus Proteinen. Deshalb ist Protein für Muskelaufbau und für einen gesunden Körper so wichtig.

Die Bausteine der Proteine sind Aminosäuren. Sie bestehen aus Stickstoffverbindungen. Es gibt sehr viel Aminosäuren, aber nur rund 20 davon interessieren uns für den menschlichen Körper. Diese unterteilen sich in drei Arten.

Weiterlesen →