Rezept – Spanischer Reis

Dir ist blanker Reis inzwischen zu langweilig? Du braucht ein paar extra Kalorien oder Du benötigst viel Volumen um satt zu werden? Dann habe ich ein super Rezept für Dich.

Den spanischen Reis habe ich in einem Buch von Jim Wendler, dem Erfinder des 5/3/1 Trainingssystems entdeckt. Schmeckt warm und kalt sehr gut und passt zu fast allen Fleischgerichten. Als Abendessen gibt es den spanischen Reis bei mir meistens mit Hähnchenbrustfilet oder selbst gemachtes Rinderhackfleisch.

Zutaten

  • 5 ml Olivenöl
  • 150 bis 200 gr Basmati-Reis
  • eine Zwiebel, fein gehackt
  • eine grüne Paprika, klein gewürfelt
  • ca. 400 ml Wasser
  • 1 Dose (400 g) stückige Tomaten (ORO Pizzasauce Pikant)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln fein hacken und grüne Paprika in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen (mittlere Hitze) und Reis, Zwiebel und Paprika darin anbraten, bis der Reis gebräunt ist und die Zwiebel weich sind.

Wir verwenden fast immer ORO di Parma Pizzasauce Pikant. Die hat genau die richtige Eigenschärfe für dieses Gericht. Kann ich empfehlen. Du kannst natürlich auch Tomaten selbst stückeln und würzen. Mit der Dose geht es halt schnell und es schmeckt.

Dose Tomaten unterrühren und mit dem Wasser aufgießen. Kurz aufkochen. Ich verwende immer die leere Dose von den Tomaten und nimm ca. 1,5 Dosen Wasser. Mit Pfeffer und Salz würzen. Wenn Du eine Dose verwendest, die keine eigene Schärfe mitbringt, dann evtl. mit mit Chilipulver würzen.

Abdecken und 20 bis 25 Minuten bei niedriger bis mittlere Stufe köcheln bis der Reis gekocht ist und alle Flüssigkeit aufgesaugt wurde.

Guten Appetit

Kommentar verfassen