Fitness „Kaiserschmarrn“

Gleich vorab: Es ist kein richtiger Kaiserschmarrn. Der Name Eier-Eiklar-Haferflocken mit Apfel aus der Pfanne war mir aber zu sperrig. Dafür ist es aber sehr lecker und bis auf ein wenig Süßungsmittel sehr gesund.

Zutaten

  • 50 gr feine Haferflocken
  • 2 Bio-Eier
  • 250 gr Eiklar
  • 3-5 gr ESN Flav’n Tasty Buttercookie
  • 1 Apfel
  • 5 gr Kokosfett
  • Ceylon Zimt

Ich bekomme kein Geld für Werbung oder Nennung von Produkten die gleich kommen. Eiklar kaufe ich bei Pumperlsund, da dort die Qualität stimmt. Du kannst natürlich auch Eier trennen oder ein anderes verwenden. Bei dem Süßungsmittel würde ich auf jeden Fall Butterkeks von ESN mal testen. Ist bisher das beste was ich hatte. Butterkeks oder Cinnamon Cereal passen geschmacklich recht gut. Bei ESN gibt es auch Probetüten von Flav’n Tasty. Nimm nur Ceylon Zimt und keinen billigen (z.B. Cassia-Zimt), dafür aber eine ordentliche Menge. Alles andere ist gesundheitlich bedenklich.

Je nach Bedarf funktioniert es auch mit drei Eiern und oder mit 25 gr Haferflocken. Bei mehr Haferflocken als 50 gr würde ich mit dem Eiklar etwas hochgehen, da es sonst zu fest wird.

Nährwerte

Das ganze hat grob 588 Kalorien, 19 gr Fett, 53 gr Kohlenhydrate und 48 gr Protein.

Zubereitung

In einer Schüssel die Haferflocken mit den Butterkeks-Pulver vermischen. Eiklar und Eier dazugeben und alles sehr gut vermengen.

Pfanne (eine große bzw. normale Größe) auf den Herd bei mittlerer Stufe erhitzen. Bei mir ist das Stufe 7.5 von 9.

Apfel spalten und in kleine Stücke schneiden und schon mal in die Pfanne geben.

Nun das Kokosfett in die Pfanne zugeben und verteilen. Die Hafferflocken-Eier-Pampe in der Pfanne verteilen. Alles nun eine Zeit lang anbraten lassen und dann in kleine Stück drehen und auf der anderen Seite anbraten. Ich drück dann mit der „Spachtel“ immer etwas drauf, damit es zusammen bleibt und wende es evtl. auch nochmals. Sieht alles erst mal nicht so gut aus, wird aber. Innen sollte es ein wenig „schlonzig“ sein und nicht trocken.

Das ganze auf einen Teller geben und ordentlich Zimt drauf.

Bonus: Haferflocken Banana Split

Eine Variante mit etwas mehr Kalorien, aber einen super Geschmack ist das ganze in der Bananen-Variante.

Anstatt Apfel eine Banane (eher zu Reif als zu fest) nehmen und als Süßungsmittel nehme ich passend dazu das ESN Flav’n Tasty Banana Split. Bei der Zubereitung zuerst die Haferflocken-Eier-Eiklar-Mischung in Kokosfett anbraten. Kurz vor dem ersten Wenden die Banane in dünnen Scheiben reinschneiden. Alles andere bleibt gleich. Ich habe dann noch am Ende als Topping etwas Mandelmus darüber verteilt.

Guten Appetit und schreib mir Doch ein Kommentar wie es Dir geschmeckt hat. 🙂

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.